0

Veranstaltungsarchiv

24.11.202120:00 Uhr

Anna und Uwe Kirchhefer waren auf ihren Reisen durch den Libanon überwältigt von den Facetten des westlichsten Landes des Orients abseits von Bürgerkrieg und Krise. Insbesondere die Offenherzigkeit und Gastfreundschaft der Libanesen, ihre Solidarität untereinander, der Kulturreichtum und die wilde Schönheit der Natur hinterließen eindrückliche Spuren und die Autorenherzen voll persönlicher Geschichten, die sie in ihrem Buch „Libanon – Im Zwischenland“ mal märchenhaft, mal erschütternd schildern.

26.10.202119:00 Uhr

Was geschieht, wenn das Unfassbare geschehen ist? Ein Kind verschwindet. Dabei hat seine Mutter den Jungen nur für wenige Momente aus den Augen gelassen. Die Ermittlungen beginnen und schnell stößt die Polizei auf Verbindungen zu einem weiteren vermissten Jungen.

04.04.202014:00 Uhr

Münsteranerin Marion Lohoff-Börger kommt mit Handpuppen und Percussioninstrumenten in den Wunderkasten und stellt ihr Buch vor: Die vier Schallermänner - das sind die Bremer Stadtmusikanten, die als Schallermänner auf dem Weg nach Münster sind. Es wird gelesen, gespielt und Musik gemacht!

06.03.202020:00 Uhr

Wir freuen uns auf einen irischen Folkabend im Wunderkasten mit The Irish Quarter. The Irish Quarter spielt traditionelle irische Musik, darunter viele Stücke und Songs, die man auch auf den Seiten der Dubliners findet. Bei den Songs darf gerne mitgesungen und bei den Stücken mitgetanzt werden, denn irische Musik ist auch oft Tanzmusik.    

21.02.202019:30 Uhr

Wir freuen uns auf einen besonders tollen Abend mit Münsters erster Türmerin und Münsters singendem Stadtführer: m-ART-je Saljé (Türmerin von Münster) und Clemens August Homann (Münsters singender Stadtführer) haben sich zusammengetan, um den geneigten Münsteraner*innen und interessierten Zugezogenen oder Gästen ihr jeweiliges Best Of in Sachen Münster darzubieten! Im Wunderkasten gibt es einen bunten Strauß unterhaltsamer Texte aus vielen Jahrhunderten und dazu passende Musik nach dem Motto: MÜNSTER - (nicht immer war es) LIEBE AUF DEN ERSTEN BLICK!

30.01.202019:30 Uhr

Christoph Poschenrieder liest bei uns im Wunderkasten aus seinem aktuellen Werk "Der unsichtbare Roman". Wir freuen uns auf einen spannenden Leseabend!

26.11.201920:00 Uhr

Ein Leseabend mit Ella Danz Wenn Kommissar Angermüller rund um Lübeck ermittelt, ist der Genuss nie weit entfernt - da wird in mittlerweile 10 Fällen aufs Feinste gekocht und gegessen. Ella Danz stellt uns an diesem Abend ihre Arbeit als Autorin von Gourmetkrimis und ihren Kommissar vor. Wir freuen uns auf literarische Leckerbissen und kleine kulinarische Überraschungen.

06.11.201920:00 Uhr

Wir freuen uns auf einen ungewöhnlichen Abend mit der Theatergruppe Götterspeise im Zeichen von Kurt Tucholsky. Peter Panter und Theobald Tiger waren zwei der Pseudonyme unter denen Kurt Tucholsky in den Jahren 1907 bis 1932 mehr als 3000 satirische, politische oder auch erotische Texte schrieb. „Petronella“ ist der Titel eines Liedes aus dem Nachlass Tucholskys.

30.10.201920:00 Uhr

Als die ungleichen Schwestern Ruth und Romana sich in zwei befreundete Männer verlieben, gerät ihr bisheriges Leben völlig aus den Fugen. Denn um ihre Liebe leben zu können, müssen die beiden Paare zuerst eine verhängnisvolle Vergangenheit bezwingen, die sie auf schicksalhafte Weise miteinander verbindet . Wir freuen uns auf einen spannenden Abend mit der Autorin Lavinia Unger, die uns auch ihren neuen Roman und andere Werke aus ihrer Feder vorstellt und aus der Werkstatt einer Selfpublisherin erzählt.

11.10.201920:00 Uhr

In dem Jahrhundertroman Moby Dick erzählt Herman Melville von dem Walfangschiff Pequod, auf dem der junge Ismael anheuert. Der Kapitän der Pequod, der besessende Ahab, macht Jagd auf den weißen Wal. Herman Melvilles Moby Dick ist eine Allegorie auf den Kampf des Menschen mit der Natur. Er vereint biblische Motive mit dem Kosmos Shakespeares und ein bedeutendes Kapitel der Wirtschaftsgeschichte mit einer überwältigenden Erzählung.

21.03.201920:00 Uhr

 Die Welt ist komplex und rätselhaft sind die Handlungen der Menschen. Durch Romane allererst lernen wir, die Welt zu verstehen und uns in andere Menschen einzufühlen, allemal durch die großen Romane von Theodor Fontane. Die deutsche Literatur hat in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, so heißt es oft, nur einen vom Rang einer Austen, eines Balzac, Tolstoi oder Dickens hervorgebracht: Theodor Fontane.